HomeResearchEquipmentGuest LecturesCooperationsPublic relationsMaster ProgrammeContact

Titelbild

Titelbild Master

Informationen

Vorstellung:

Angewandte Geomorphologie und alpine Naturgefahren Die Voraussetzung für den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt „Angewandte Geomorphologie und alpine Naturgefahren“ sind fundierte Kenntnisse in Grundprinzipien der naturwissenschaftlich ausgerichteten Geowissenschaften (z.B. Physische Geographie, Geologie, Geoökologie, Erdwissenschaften).

Vor dem Hintergrund zunehmender Nutzungsintensität und Veränderungen der Erdoberfläche (Global Change) vermittelt dieser Schwerpunkt Prozessverständnis und Lösungskompetenz. Zu den zentralen Themen gehören die Identifizierung, Erfassung und Bewertung von geomorphologischen Prozessen im Kontext von Naturgefahren und Risiken. Der Masterstudiengang orientiert sich auch am stark wachsenden und nachgefragten Bedarf dieser Kenntnisse durch Ingenieurbüros und öffentliche Behörden (z.B. Wasserwirtschaftsämter, Lawinen- und Wildbachverbauung).

Im Schwerpunkt „Angewandte Geomorphologie und alpine Naturgefahren“ kommen moderne Erfassungs- und Analysemethoden der Oberfläche (z.B. terrestrisches Laserscanning, digitales Kartieren, GIS) und des oberflächennahen Untergrundes (z.B. geophysikalische Feldmethoden, Rammkernsondierungen, korrekte Probennahme im Gelände, diverse Messverfahren) zur Anwendung. Damit können Oberflächenprozesse präzise erfasst, analysiert und interpretiert werden. Eine Verzahnung mit Konzepten und Methoden aus der Geologie, Angewandten Geoinformatik und des Naturschutzes werden ebenso in diesem Schwerpunkt umgesetzt.

Der regionale Fokus richtet sich besonders auf Gebirgsräume und deren angrenzende Vorländer.

Den aktuellen Studienplan zum Master können Sie hier herunterladen.

Kontakt:

Ass.-Prof. Dr. Jan-Christoph Otto
Department of Geography and Geology University of Salzburg
Hellbrunnerstr. 34
A - 5020 Salzburg
Austria, Europe

Fon: +43 - (0)662 - 8044 - 5291

Informationen zur Masterarbeit

Der Studiengang wird mit einer Masterarbeit abgeschlossen. Die Masterarbeit ist im Sinne einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit zu erstellen. Das Thema kann selbst vorgeschlagen werden. Aktelle Themen für Masterarbeiten entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Tab. Als Betreuer sind nur Habilitierte Universitätsangehörige zugelassen. Die Aufgabenstellung ist so zu wählen, dass die Bearbeitung innerhalb von 6 Monaten erfolgen kann. Im Schwerpunkt Angewandte Geomorphologie und Alpine Naturgefahren enthalten die Masterarbeiten in der Regel einen ausführlichen Empirieteil bestehend aus eigener Datenaufnahmen im Gelände oder Labor und ber entsprechenden Analyse und Interpretation.

Der folgende Leitfaden gibt einen Überblick, wie die formale Abwicklung der Masterarbeit von Seitens der Universitätsverwaltung aussieht:

Leitfaden zum Studienabschluss

(für das Masterstudium Geographie pdf)

Punkt 1: Anmeldung der Masterarbeit
Die Anmeldung einer Masterarbeit sollte vor Beginn der Arbeit durchgeführt werden, da das Thema und der/die Betreuer/in erst vom Dekan genehmigt werden müssen! Dazu ist die Betreuungsvereinbarung im Prüfungsreferat abzugeben.
Über  Ihre  PLUSonline  Visitenkarte  „Anmeldung  wiss.  Arbeiten“  (Leitfaden  siehe  Homepage  des  NW‐ Fakultätsbüro, unter „Studium“) erfolgt die Anmeldung durch die Eingabe in eine Online‐Datenbank. Nach Eintragung des vorläufigen Themas und des Betreuers/der Betreuerin ist die Anmeldung auszudrucken und nach  Einholung  der  nötigen  Unterschriften  (Betreuer/in  und  Fachbereichsleiter/in)  in  der  Prüfungs‐ abteilung abzugeben. Die Unterschrift des Dekans wird vom Prüfungsreferat eingeholt!

Punkt 2: 1. Teil der Masterprüfung
Sobald alle Lehrveranstaltungszeugnisse laut Studienplan für das Masterstudium vorliegen, können diese im Prüfungsreferat abgegeben werden.
Abzugebende Unterlagen:
•    ausgefüllter    Prüfungspass    (auf    der    Homepage:    Home>Fakultätsbüro    Naturwissenschaftliche
Fakultät>Formulare und Leitfäden für Studierende erhältlich),
•    Leistungsnachweis bzw. Studienerfolgsnachweis (PLUSonline)  und  ev. Anrechnungsbescheide und Praxis‐
nachweise in Original.

Punkt 3: Einreichung der Masterarbeit
•    Für die offizielle Einreichung der fertigen Masterarbeit müssen 3 in Buchform fest gebundene Exemplare und
der 2. Teil der Betreuungsvereinbarung (Dokumentation der Betreuung) in der Prüfungsabteilung abgegeben
werden.
•    Zusätzlich zu den gebundenen Exemplaren ist die Masterarbeit im pdf‐Format auf CD‐Rom einzureichen. Detaillierte
Richtlinien können Sie der Satzung entnehmen. Das Cover für die CD‐Rom kann auf der Homepage des NW‐ Fakultätsbüros (Home>Fakultätsbüro Naturwissenschaftliche Fakultät>Formulare und Leitfäden für Studierende erhältlich) heruntergeladen werden.
•    Zuvor muss unter Ihrer PLUSonline Visitenkarte „Anmeldung wiss. Arbeiten“ eine Kurzfassung der Arbeit inkl.
der Angabe von einigen Stichworten eingegeben werden.
•    Zugleich  ist  bei  der  Einreichung  das  ausgefüllte  Formular  „Bekanntgabe  der  PrüferInnen  und  der
Prüfungsfächer    der    kommissionellen    Masterprüfung“    (Home>Fakultätsbüro    Naturwissenschaftliche Fakultät>Formulare und Leitfäden für Studierende erhältlich) abzugeben.

Punkt 4: Terminformular
•    Nachdem  das  Gutachten  der  Beurteilerin/des  Beurteilers  über  die  Arbeit  in  der  Prüfungsabteilung
eingelangt ist, erhält die/der Studierende das „ Terminformular“ per Email zugesandt. Die/der Studierende muss sich im Anschluß daran mit der/dem Vorsitzenden und den beiden PrüferInnen bzgl. eines genauen Prüfungstermins und Ort in Verbindung setzen und die Unterschriften einholen.
•    Das  ausgefüllte  Formular  mit  allen  nötigen  Unterschriften  muss  allerspätestens  2  Wochen  vor  dem geplanten Prüfungstermin im Prüfungsreferat eingelangt sein! Es sind keine Ausnahmen möglich!

Punkt 5: Abschlussunterlagen
Das Masterprüfungszeugnis sowie die Verleihungsbescheide können nach bestandener Prüfung PERSÖNLICH
bei Herrn Mag. Jochen Peter Wallner im Prüfungsreferat abgeholt werden. Die Studierenden werden nach Fertigstellung der Abschlussunterlagen umgehend per Email verständigt. Die Anmeldung zur Sponsion erfolgt in  der  Studienabteilung  (Kapitelgasse  4).  Für  Auskünfte  in  Prüfungsangelegenheiten  sowie  bezüglich  des Ablaufes steht Ihnen die Prüfungsabteilung (Frau Jarosch, Frau Auer, Frau Neureiter , Frau Mag. Reiter und Herr  Mag.  Wallner),  für  alle  anderen  Fragen  der  Dekan  Univ.‐Prof.  Dr.  Arne  Bathke,  in  den  jeweiligen Sprechstundenzeiten zur Verfügung.

Autor: modifiziert nach Mag. Jochen Peter Wallner

Laufende Masterarbeiten

  • Stumvoll, M. (in Arbeit, vorl. Titel): Felssturz und Murgang-Monitoring im EZG des Mühlsturzgrabens (Kooperation Nationalpark BGD) - Betreuer: Götz.
  • Taferner, D. (in Arbeit, vorl. Titel): Analyse der Erdstromaktivität im Liedring- und Gschliefgraben mit Hilfe geoelektrischer Wiederholungsmessungen - Betreuer: Götz, Weidinger.
  • Gottschlich, S. (in Arbeit, vorl. Titel): Geomorphologische Prozesskartierung und -modellierung im Gosaubecken, Salzkammergut. - Betreuer: Götz, Weidinger.
  • Noll, M. (in Arbeit, vorl. Titel): Semi-automatische Detektion von Massenbewegungen mittels OBIA. - Betreuer: Götz, Hölbing.
  • Kraxberger, S. (in Arbeit, vorl. Titel): Morphogenese der Felsgleitungen von Lukla und Khumjung im Sagarmatha-Nationalpark/Nepal - Betreuer: Götz, Weidinger.
  • Hennecke, A.-L. (in Arbeit, vorl. Titel): Hydrogeologische Eigenschaften der Felsgleitungen von Lukla und Khumjung im und deren Auswirkungen auf den lokalen Wirtschafts- und Lebensraum (Sagarmatha-Nationalpark/Nepal) - Betreuer: Götz, Weidinger.
  • Nelz, S. (in Arbeit, vorl. Titel): Gefährdung von Höhlenbefahrungen durch Wassereinbrüche. - Betreuer: Götz, Höfer
  • Hiller, C. (in Arbeit, vorl. Titel): Temperaturvariabilitäten an der Basis der winterlichen Schneedecke. - Betreuer: Götz, Keuschnig, Hartmeyer.

Themen für Masterarbeiten

Aktuelle Masterarbeitsthemen......

 
Masterschwerpunkt
Banner
Für Studenten (deutsch)